Was ist eigentlich Brot?

IMG_0510Auf diese Frage gibt es wohl unzählige individuelle Interpretationen von Wahrheiten. Eines steht jedoch fest: Brot gibt es auf der ganzen Welt in den verschiedensten Formen. Meine erste Begegnung mit Brot, an die ich mich jetzt noch erinnern kann, war in meiner Kindheit. Es war ein frisches  Brot vom Bäcker im Dorf. Das heißbegehrte „Scherzerl“ war eine Art Delikatesse und ist es auch heute noch für mich. Schließlich ist beim Anschnitt das Verhältnis von Kruste zu Krume am optimalsten, wenn es um die Röstaromen geht. Und genau diese Aromenvielfalt macht einen Bissen gutes Brot zu einer wahren Gaumenfreude. Dennoch war es nicht immer so für mich. Nach öfterem Jammern und Betteln als Kind mussten mir meine Eltern zum Frühstück bei älterem Brot die Rinde wegschneiden, damit nur die weiche Krume übrig war. So verändern sich die Ansichten und Geschmäcker im Laufe der Jahre. Heute ist es für mich unvorstellbar den besten Teil – die Kruste – wegzuschneiden und nur die Krume zu essen. Wenn ich jetzt zurückdenke, dann war Brot als Kind ein Sattmacher nach anstrengenden Spiele-Nachmittagen, aber auch ein Gefühl von „zu Hause sein“. Als geprüfter Brot-Sommelier lernte ich die exquisitesten Food-Pairings kennen und bekam dadurch einen vielfältigeren Eindruck von Brot und Beilage. Eines kann ich euch aber versprechen: Es gibt für mich kein gefühlvolleres Food-Pairing als eine Scheibe Brot mit Butter und einer Prise Salz. Diese Kombination schafft es, ein Gefühl zu vermitteln, wie nur sie es kann. Heimat, Geborgenheit, Kindheit, Familie und ein wahres Potpourri an Empfindungen werden durch einen Bissen hervorgerufen. Für einen Sattmacher, für andere Genussmittel. Aber schlussendlich ist Brot derzeit das günstigste Genussmittel, welches gesund, nahrhaft und leistbar ist und für mich das kleine tägliche Glück bedeutet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s