Ode an den Sauerteig

oder warum Sauerteigbrot für weniger Bauchweh sorgen kann…

Viele Menschen verzichten mittlerweile auf Brot oder auf bestimmte Getreidesorten, um nicht ständig an Bauchschmerzen oder Blähungen zu leiden. Besonders häufig trifft das Bauchweh jene, die am Reizdarmsyndrom leiden. Das sind immerhin 10-20% der Menschen in Österreich!

Oft sind wohlgemeinte Ratschläge wie „Verzichte auf den Weizen“ oder „Du musst Gluten meiden“ nicht die wahre Lösung des Problems. Im Gegenteil, sie machen den Einkauf noch schwieriger, das Geldbörserl meist leichter und vor allem können sich durch drastische Einschränkungen auch Nährstoffmängel einstellen. Ohne ärztliche Diagnose oder Beratung einer Diätologin sollte man seinen Speiseplan nicht langfristig stark
einschränken.

Da ich mich schon längere Zeit mit Sauerteigbroten beschäftige, habe ich die Studie der Uni Hohenheim zum Thema FODMAPs sehr interessant gefunden. Eine Lösung für das Bauchweh scheint zum Greifen nahe…

Eine Untersuchung der Uni in Hohenheim befasste sich mit dem FODMAP Gehalt von Brot. FODMAPS sind verschiedene Zucker und Zuckeralkohole, die in unseren Lebensmitteln vorkommen. Werden diese Stoffe nicht optimal verdaut, kommt es zu Symptomen wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall.

Eine Studie der Wissenschaftler zeigte jedoch, dass diese FODMAPs mit längerer Teigreife abgebaut werden. Der Gehalt der Fodmaps konnte durch den Faktor Zeit reduziert und die Verträglichkeit stark verbessert werden.

Was heißt das für uns Verbraucher? Geht zu eurem Bäcker und fragt nach Brot und Gebäck mit langer Teigreife. Immer mehr BäckerInnen bieten langzeitgeführte Sauerteigbrote an. Sie bieten neben einem komplexeren Geschmack auch weniger FODMAPs und das tut in jedem Fall gut!

Andrea Kasper-Füchsl beim Brot schneiden
Gastbeitrag von Andrea Kasper-Füchsl

Die Ursprünglichkeit und die Geschmacksvielfalt mit sehr wenigen Zutaten begeistern mich immer wieder aufs Neue!

Andrea ist seit 15 Jahren Diätologin und seit einigen Jahren dem Thema Sauerteig verschrieben.

Tipp: Andrea versendet gerade ihr kostenloses E-Rezeptheft. Schau gleich auf ihren Blog vorbei, es lohnt sich!

www.proernaehrung.at
Instagram & Facebook: Proernährung

Lust auf deinen eigenen Sauerteig bekommen? In meinem Sauerteig Einmaleins findest du wissenswerte Grundlagen. Danach sollte die Herstellung und Lagerung deines Natursauerteiges reibungslos funktionieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: